BUK Familienbewusstes Personalmanagement GmbH

BUK unterstützt seit 1997 Unternehmen durch seine Familiensservice-
Leistungen dabei, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für ihre
Beschäftigten zu ermöglichen. Die BUK-Familienserviceleistungen
umfassen folgende Module
- Beratung und Vermittlung im Bereich Kinderbetreuung
- Beratung und Vermittlung im Bereich Pflege von Angehörigen
- Managementberatung zu einer familienbewussten Personalpolitik
- Beratung und Unterstützung in persönlichen Stresssituationen (EAP)

Angaben zum Unternehmen

FirmennameBUK Familienbewusstes Personalmanagement GmbH
AdresseSchwanenwall 31 44135 Dortmund
BundeslandNordrhein-Westfalen
Webseitewww.buk-fs.de
Ansprechperson/
Abteilung
Dagmar Klinge-Hagenauer
Geschäftsführung
T: 0231-557408 17
F: 0231-557408 10
E: klinge-hagenauer@buk-fs.de
BranchenConsulting
Vertreten ineinem Land
Anzahl Beschäftigte13davon Frauen:  100%
Anzahl Teilzeitbeschäftigte
6davon Frauen:  100%

Angaben zu den Handlungsfeldern

1. Planung

Wie plant das Unternehmen die Förderung hochqualifizierter Frauen?

Besetzung von Führungspositionen intern durch eigene Mitarbeiterinnen; persönliche Entwicklungspläne mit jeder einzelnen Mitarbeiterin.

Nach oben

2. Information

Wie Informiert das Unternehmen über die Maßnahmen zur Förderung hochqualifizierter Frauen?

Aufgrund der Größe findet eine persönliche Kommunikation zwischen Geschäftsführung, Teamleitungen und Mitarbeiterinnen regelmäßig statt.

Nach oben

3. Personalarbeit / Personalwirtschaftliche Instrumente und Systeme

Wie gestaltet das Unternehmen die Personalarbeit bei der Förderung hochqualifizierter Frauen?

a. Personalbeschaffung von qualifizierten Frauen

BUK stellt ausschließlich erfahrene Mitarbeiter/innen mit einem entsprechenden Studium bzw. Ausbildungs- und Erfahrungshintergrund von außen ein, keine Hochschulabsolventinnen (also direkt von der Hochschule). Bei der Rekrutierung werden Frauen und Männer gleichberechtigt angesprochen.

b. Integration von qualifizierten Frauen

Systematischer Einarbeitungsplan, in Absprache mit den zeitlichen und familiären Erfordernissen, bei der
Planung von Reisezeiten werden familäre Aspekte berücksichtigt. Ab dem ersten Tag wird auch bei neuen Mitarbeiterinnen darauf geachtet, dass die beruflichen und familiären Erfordernisse im Einklang sind.

c. Weiterbildung

Weiterbildung während der Arbeitszeit, Unterstützung bei der Kinderbetreuung während Weiterbildung

d. Personalentwicklung von hochqualifizierten Frauen

Individuelle Entwicklungspläne, persönliche / familiäre Situation wird immer berücksichtigt, Arbeitszeitanpassung - kurzfristige Freistellung durch Überstundenabbau, Urlaub - bei familiären Notwendigkeiten (Elternzeit, Pflege)

e. Bezahlung und Sozialleistungen

- kostenlose Inanspruchnahme der BUK- Fereinbetreuungsangebote durch Mitarbeiterkinder
- kostenfreier Parkplatz für Mitarbeiterinnen zur besseren Logistik der Kinderbetreuung

Nach oben

4. Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Wodurch berücksichtigt das Unternehmen bei hochqualifizierten Frauen Wünsche nach besserer Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben?

• Vertrauensarbeitszeit, Vertretungsregelungen und mobile Arbeitsmöglichkeiten an verschiedenen Standorten (auch zu Hause) bieten eine verlässliche und planbare Grundlage einer gelingenden
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
• Arbeitsabläufe werden regelmäßig auf Familientauglichkeit überprüft
• Beschäftigten in Elternzeit stehen Kontakthalte- und Wiedereingliederungsregelungen zur Verfügung
• Beratungs- und Vermittlungsleistungen im Bereich Kinderbetreuung und im Bereich Pflegeverantwortung können durch die Beschäftigten genutzt werden
• Die Bedarfslage der Beschäftigten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Inhalt von Mitarbeitergesprächen und regelmäßiges Thema auf Teamsitzungen.

Nach oben

5. Promotoren

Gibt es in Ihrem Unternehmen Personen, Gremien, Beauftragte, Vertretungen etc., die besonders die Förderung hochqualifizierter Frauen beobachten und mitgestalten?

Geschäftsführung

Nach oben

6. Auditierung

Hat Ihr Unternehmen bereits ein Zertifikat, Audit, Preis, Award oder eine sonstige Auszeichnung erhalten (z. B. von berufundfamilie gGmbH (Hertie-Stiftung), Total E-Quality e. V., bei Wettbewerben), bei der (auch) die Förderung hochqualifizierter Frauen besonders berücksichtigt wurde?

  • Ja
Kurzbeschreibung:

2010 FamunDo (Zertifikat Familienbewusste Unternehmen in Dortmund)

Nach oben

7. Selbsteinschätzung der Zielgruppe "hochqualifizierte Frauen"

Auf welchem Weg erhält das Unternehmen Rückmeldungen über die Wirksamkeit der Maßnahmen von den hochqualifizierten Frauen selbst?

Regelmäßige Mitarbeitergespräche, Teamsitzungen

Nach oben

8. Rückmeldungen

Gibt es in dem Unternehmen konkrete Rückmeldungen über den Erfolg der Förderung hochqualifizierter Frauen?

Jede Mitarbeiterin wird entsprechend Ihrer Qualifikationen, Ihres eigenen Wunsches und der Möglichkeiten im Unternehmen gefördert. Beide Teamleiterinnen arbeiten in Teilzeit. Beide haben in den vergangenen Jahren ihre Arbeitszeit kontinuierlich auf eigenen Wunsch erhöht.

Nach oben

9. Quantitative Angaben

Anteil Hochschulabsolventinnen bei Neueinstellungen für hochqualifizierte Tätigkeiten (in Forschung und Entwicklung, Spezialfunktionen u.ä.) sowie von Führungsnachwuchskräften (Durchschnitt der letzten drei Jahre in %):k.A.

Frauenanteil (in %)

Frauenanteil an Führungspositionen (in %):100%

Nach oben

10. Ausblick

Geplante Maßnahmen zur Förderung hochqualifizierter Frauen:

Individuelle Unterstützungsangebote im Bereich Gesundheit und Stressreduktion; Insbesondere zur besseren Balance der gesundheitlichen (körperlichen und psychischen) Stressfaktoren, die sich aus der Doppelbelastung Beruf und Familie, die bei fast allen Mitarbeiterinnen vorliegt, ergeben. BUK fühlt sich verpflichtet, hier entsprechende Unterstützungsangebote zu finden.

Letzte Aktualisierung: Februar 2014

Projektträger:

   

Wurde gefördert vom: